Klausurtagung 2018

Klausurtagung des Landesauschusses des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg
Klausurtagung des Landesauschusses des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg

Die Klausurtagung des Landesausschusses des städte- und Gemeindebundes Brandenburg 2018 fand am 19./20. April in Niemegk-Neuendorf statt. Die Auswirkungen der Digitalisierung standen im Mittelpunkt der diesjährigen Klausurtagung. Die Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes wird in den nächsten Jahren viele Abläufe in den Kommunalverwaltungen ändern. Es stellt sich die Frage, wie sich Städte, Gemeinden und Ämter auf die Veränderungen einstellen können. Aber auch das Verhältnis zwischen Medien und Kommunen wandelt sich unter dem Einfluss von Digitalisierung und sozialen Medien. Gleiches gilt für die Zusammenarbeit im Städte- und Gemeindebund Brandenburg.

Tagesordung


Donnerstag, 19. April 2018

  • 12:00 bis 13:00 Uhr Mittagsimbiss
  • 13:00 bis 13:50 Uhr 8. Sitzung des Landesausschusses des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg

Klausurtagung

  • 14:00 Uhr Eröffnung Jann Jakobs, Präsident, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam
  • 14:05 Uhr Grußwort  Thomas Hemmerling, Amtsdirektor des Amtes Niemegk
  • 14:15 Uhr Kommunen und Medien – Erörterung mit der Landespressekonferenz Einführung: Benjamin Lassiwe, Vorsitzender der Landespressekonferenz und andere Vorstandsmitglieder
    André Schaller, Bürgermeister der Gemeinde Rüdersdorf bei Berlin
  • 15.45 Uhr Kaffeepause
  • 16:15 – 18:15 Uhr Ausrichtung der Verbandsarbeit
  • 16:15 Uhr Austausch zur Arbeit der Kreisarbeitsgemeinschaften, Impulse u.a. durch Frank Steffen, Vorsitzender der KAG Oder-Spree Andreas Polz, Vorsitzender der KAG Elbe-Elster
  • 17:15 Uhr Vorstellung der Ergebnisse der Mitgliederumfrage, Sebastian Kunze, Referatsleiter
  • 17:40 Uhr Angebote der Geschäftsstelle, Jens Graf, Geschäftsführer
  • 18:00 Uhr Zusammenfassung der Ergebnisse, Jann Jakobs, Präsident, Oberbürgermeister der  Landeshauptstadt Potsdam
  • 18:30 Uhr Abendspaziergang 
  • 19:30 Uhr Gemeinsames Abendessen, Ehrengast: Minister des Innern und für Kommunales des Landes Brandenburg, Karl-Heinz Schröter


Freitag, 20. April 2018

  • 7:30 Uhr Morgenlauf
  • 09:00 – 12:15 Uhr Digitalisierung und eGovernment, Eröffnung Jann Jakobs, Präsident, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam
  • 09:05 Uhr Chancen der Digitalisierung, insbesondere im kommunalen Bereich des Landes Brandenburg, Prof. Dr. rer. pol. Mareen Heine, Universität Potsdam
  • 09:45 Uhr Interkommunale Zusammenarbeit in Mecklenburg-Vorpommern: Vorstellung des Zweckverband Elektronische Verwaltung, Andreas Wellmann, Geschäftsführer des Präsidialmitglied des Städte- und Gemeindetages Mecklenburg-Vorpommern
  • 10:15 Uhr Kaffeepause
  • 10:30 Uhr Kommunales Rechenzentrum Cottbus, Ansätze für interkommunale Kooperation, Holger Kelch, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus
  • 11:00 Uhr Optionen für die Städte, Gemeinden und Ämter des Landes Brandenburg, Jens Graf, Geschäftsführer, Silke Kühlewind, Referatsleiterin
  • 11:30 Uhr Aussprache
  • 12:00 Uhr Zusammenfassung der Ergebnisse, Schlusswort, Jann Jakobs, Präsident, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam
  • 12:15 Uhr Pressegespräch
  • Gemeinsames Mittagessen