Aktuelle Corona-Lage (Juni 2021)

Beschluss des Präsidiums des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg vom 07. Juni 2021.

  1. Das Präsidium nimmt die zurückgehenden Infektionszahlen im Land Brandenburg mit Erleichterung zur Kenntnis. Der Rückgang wird als Erfolg der bisherigen Eindämmungsstrategien und dem Impffortschrift gesehen. Es sieht es als geboten an, die bisherigen Schutzmaßnahmen in angemessenen Schritten abgestuft weiter zurückzuführen. Es begrüßt die erfolgten Öffnungen von Schulen und Kindertagesstätten.

  2. Bis zu einer hohen Durchimpfung der Bevölkerung und einer erfolgreichen Eindämmung bleibt das Infektionsgeschehen allerdings weiter genau zu beobachten. Die Schutzmaßnahmen sind der weiteren Entwicklung anzupassen.

  3. An die Landesregierung wird vor diesem Hintergrund appelliert, die Impf-Anstrengungen weiter zu intensivieren, um eine schnelle Durchimpfung der gesamten Bevölkerung zu erreichen. Die von der Landesregierung formulierte Zielstellung von 200.000 Impfungen pro Woche und kommunale Initiativen zur Unterstützung, Beschleunigung und der Durchführung der Impfung der Bevölkerung werden begrüßt.

  4. Aufmerksamkeit muss sich jetzt insbesondere auf eine Unterstützung des wirtschaftlichen Wiederaufbauprozesses in den stark betroffenen - insbesondere auch der für die Innenstadt relevanten - Branchen und Bereichen der Gesellschaft richten.