Arbeitsgemeinschaft Städte und Gemeinden des Berliner Umlandes

Konstituierende Stitzung der AG Städte und Gemeinden des Berliner Umlandes am 12. April 20190 in Hoppegarten
Konstituierende Stitzung der AG Städte und Gemeinden des Berliner Umlandes am 12. April 20190 in Hoppegarten

Die Arbeitsgemeinschaft Städte und Gemeinden des Berliner Umlandes hat sich am 12. April 2019 in Hoppegarten konstituiert. Vorausgegangen war ein Beschluss des Präsidiums des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg vom 3. Dezember 2018, eine Arbeitsgemeinschaft für die Städte und Gemeinden des Berliner Umlandes einzurichten. In der Arbeitsgemeinschaft können die Mitglieder mitarbeiten, die raumordnerisch dem Berliner Umland zugeordnet werden. Anmeldungen für die Aufnahme in den Verteiler für die Einladungen zu den Veranstaltungen nimmt die Landesgeschäftsstelle - auch per E-Mail - mail(at)stgb-brandenburg.de - jederzeit gerne entgegen.

Grundlage für die Abgrenzung ist der "Landesentwicklungsplan Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg" (LEP HR). Dieser Mitgliedergruppe soll die Möglichkeit geboten werden, unter dem Dach des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg Probleme zu identifizieren, zu diskutieren und gemeinsame Positionen zu formulieren.

Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus Städten und Gemeinden des Berliner Umlandes schildern Probleme, Entwicklungspotentiale und Veränderungsmöglichkeiten der "Herzkranz-Region". 

Ansprechpartnerin

Termine 

  • Die Arbeitsgemeinschaft tagt in der Regel eins bis zweimal jährlich.

 

Video: Chancen und Probleme der Herzkranz-Region: