Arbeitsgemeinschaft ehrenamtlicher Bürgermeister am 19. Oktober 2013

In Abstimmung mit dem Vorsitzenden, Herrn ehrenamtlichen Bürgermeister Jürgen Bartlog, fand die Sitzung der Arbeitsgemeinschaft ehrenamtlicher Bürgermeister im Städte- und Gemeindebund Brandenburg

am Samstag, den 19. Oktober 2013
10.00 bis ca. 13.00 Uhr
in die Landesgeschäftsstelle, Stephensonstraße 4
14482 Potsdam-Babelsberg

statt. Im Mittelpunkt der Sitzung stand u.a. die Vorstellung und Bewertung der Empfehlungen der Enquete-Kommission 5/2 des Landes Brandenburg.
Wir bitten zu beachten, dass die Teilnahme allen ehrenamtlichen Bürgermeistern von amtsangehörigen Städten und Gemeinden offen steht, die selbst Mitglied im Verband sind.

Die Tagesordnung:
TOP 1. Begrüßung
TOP 2. Feststellung der Tagesordnung
TOP 3. Wechsel im Amt des Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Erwartungen amtsangehöriger Gemeinden
TOP 4. Stand der Empfehlungen der Enquete-Kommission 5/2 des Landtages Brandenburg (insbesondere zur künftigen Aufgabenverteilung, der Zukunft amtsangehöriger Gemeinden, Einzelheiten des Verbandsgemeindemodells)
TOP 5. Vorbereitung der allgemeinen Kommunalwahlen 2014 und Erörterung möglichen Anpassungsbedarfs der Muster einer Geschäftsordnung und einer Hauptsatzung des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg
TOP 6. Zum Arbeitsstand der Kommission zur Erarbeitung von Empfehlungen für künftige Modelle der Grundschulversorgung im ländlichen Raum angesichts der langfristigen demografischen Entwicklungen einschließlich eines Ausblicks der Entwicklung in der Sekundarstufe I
TOP 7. Sitzungsplanung 2014
TOP 8. Verschiedenes

Mit der Arbeitsgemeinschaft ehrenamtlicher Bürgermeister bietet der Städte- und Gemeindebund Brandenburg ein Forum zum Austausch für ehrenamtliche Bürgermeister seiner unmittelbaren Mitgliedsgemeinden aus allen Teilen des Landes Brandenburg sowie eine weitere Möglichkeit, die Belange der ehrenamtlichen Bürgermeister in die Arbeit des Verbandes einzubringen. Im Mittelpunkt der Zusammenkünfte der Arbeitsgemeinschaft stehen aktuelle Fragen und vor allem ein offener Erfahrungsaustausch. In die Tagesordnung der Sitzungen fließen die Vorschläge der Teilnehmer ein. Anmeldungen für die Aufnahme in den Verteiler für die Einladungen zu den Beratungen nimmt die Landesgeschäftsstelle - auch per E-Mail - mail(at)stgb-brandenburg.de - jederzeit gerne entgegen. Ansprechpartner für die Arbeitsgemeinschaft in der Landesgeschäftstelle ist Referatsleiter Jens Graf.