Arbeitsgemeinschaft der ehrenamtlichen Bürgermeister am 13. März 2010

Die Sitzung der Arbeitsgemeinschaft ehrenamtlicher Bürgermeister im Städte- und Gemeindebund Brandenburg fand

am Samstag, den 13. März 2010,
10.00 bis 13.30 Uhr,
in die Landesgeschäftsstelle, Stephensonstraße 4 in 14482 Potsdam-Babelsberg

statt.

Die Tagesordnung:

  • TOP 1: Begrüßung
  • TOP 2: Feststellung der Tagesordnung
  • TOP 3: Bewertung der Koalitionsvereinbarung der neuen Landesregierung aus Sicht des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg,
    Karl Ludwig Böttcher, Geschäftsführer des StGB Brandenburg
  • TOP 4: Handlungsstrategien zum Erhalt und zur Fortentwicklung brandenburgischer Dörfer,
    Jens Graf, Referatsleiter des StGB Brandenburg
  • TOP 5: Ländliche Entwicklung bei schrumpfender Bevölkerung, Handlungsempfehlungen für die Dorfentwicklung aus dem Projekt "Hinterland",
    Harald Knauer, Leiter der Planungsstelle der Regionalen Planungsgemeinschaft Havelland-Fläming, oder
    Torsten Naubert, Regionalplaner
  • TOP 6: Förderung der ländlichen Entwicklung außerhalb zentraler Orte,
    Dr. Carolin Schilde, Leiterin des Referates Ländliche Entwicklung, Oberste Flurbereinigungsbehörde des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg (angefragt)
  • TOP 7: Verschiedenes

Mit der Arbeitsgemeinschaft ehrenamtlicher Bürgermeister bietet der Städte- und Gemeindebund Brandenburg ein Forum zum Austausch für ehrenamtliche Bürgermeister seiner Mitgliedsgemeinden aus allen Teilen des Landes Brandenburg sowie eine weitere Möglichkeit, die Belange der ehrenamtlichen Bürgermeister in die Arbeit des Verbandes einzubringen. Im Mittelpunkt der Zusammenkünfte der Arbeitsgemeinschaft stehen aktuelle Fragen und vor allem ein offener Erfahrungsaustausch.

In die Tagesordnung der Sitzungen fließen die Vorschläge der Teilnehmer ein. Anmeldungen für die Aufnahme in den Verteiler für die Einladungen zu den Beratungen nimmt die Landesgeschäftsstelle - auch per E-Mail – mail(at)stgb-brandenburg.de - jederzeit gerne entgegen.

Hinweise zur Anfahrt ...

Die Einladung sowie den Rückmeldebogen finden Sie hier als download.