Mitteilungen 06/2017, Seite261, Nr. 103

Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg gesucht

Das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und der Landessportbund Brandenburg suchen auch in diesem Jahr mit einem Wettbewerb die „Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg“. Damit würdigen sie das Engagement der Kommunen für den Sport und lenken deren Aufmerksamkeit auf die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für mehr Sportbeteiligung. Der Wettbewerb wird im jährlichen Wechsel für Städte und Gemeinden unter bzw. über 10.000 Einwohner ausgeschrieben. Einzelne Ortsteile sind nicht teilnahmeberechtigt. Über den Sieg entscheidet eine unabhängige Wettbewerbsjury aus Vertretern des Ministeriums sowie des Landessportbundes.

Die Ausschreibung ist im Wortlaut nachfolgend wiedergegeben:

„Starker Sport – starke Kommunen
Auszeichnungswettbewerb „Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg“

„Starker Sport – starke Kommunen“

Der Kern des Sports liegt in den Städten und Gemeinden - Kommunen sind wichtige Förderer des Vereinssports. Mit dem Auszeichnungswettbewerb „Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg“ wollen das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) und der Landessportbund Brandenburg e.V. (LSB) eine zukunftsfähige Partnerschaft zwischen Sport und Kommune unterstützen. Ganz im Sinne des Mottos „Starker Sport – starke Kommunen“ soll der Stellenwert des Sports in das öffentliche Bewusstsein gerückt werden.

Warum sich die Teilnahme lohnt

Gute Ideen gehören ins Rampenlicht: Die Gewinner bekommen die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Mit dem Wettbewerb würdigen MBJS und LSB das Engagement der Kommunen für den Sport und lenken deren Aufmerksamkeit auf die Weiterentwicklung der Rahmenbedingungen für mehr Sportbeteiligung. Stellenwert als Erfolg darstellen: Der Titel „Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg“ wurde für viele Preisträger zum Erfolgsfaktor. Nutzen Sie die Chance, neue Mitglieder zu gewinnen und sie für neue Ideen zu begeistern.

Titelträger sein

Mit dem Titel „Sportlichste Stadt/Gemeinde im Land Brandenburg“ und der Urkunde zum Wettbewerb – unterzeichnet vom Sportminister – nebst Titelschild wird die besondere Wertschätzung für Ihre Entwicklung sichtbar. Die Gewinner können sich in der jeweiligen Kategorie auf Preisgelder freuen.

Prämierung
1. Platz 5.000,- Euro
2. Platz 3.000,- Euro
3. Platz 2.000,- Euro

Partner für gute Ideen gewinnen

Nutzen Sie als „ausgezeichnete Kommune“ das Netzwerk vor Ort. Regelmäßige Treffen und Empfänge geben Ihnen die Gelegenheit, Kontakte zu Vereinen und Gruppen zu knüpfen, Erfahrungen auszutauschen und neue Ideen zu entwickeln.

Wer kann teilnehmen?

Kategorie 1 – ungerade Jahre (ab 2017): Städte und Gemeinden unter 10.000 Einwohner
Kategorie 2 – gerade Jahre (ab 2018): Städte und Gemeinden ab 10.000 Einwohner
(Einzelne Ortsteile sind nicht teilnahmeberechtigt)

Um erfolgreich zu sein, sollte die Stadt/Gemeinde
- angefügte Kriterien im Bewerbungsbogen ausfüllen;
- ein Votum der Kreisverwaltung und des Kreissportbundes beifügen und
- sich durch eine überzeugende Umsetzung auszeichnen.

Bewerbung
Wir sind gespannt auf Ihre Entwicklung und Ideen, die den Stellenwert des Sports in Ihrer Stadt/Gemeinde aufzeigen und vorantreiben.

Bewerben Sie sich bis zum 30. Juli 2017 und senden den Bewerbungsbogen nebst Anlagen an:

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg
Ref. 24.5
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
E-Mail: Nadine.Haase(at)mbjs.brandenburg.de

Wer trifft die Entscheidung?

Ihre Darstellung soll eine unabhängige Wettbewerbsjury aus Vertretern des MBJS und des LSB begeistern.

Sie haben Fragen zum Wettbewerb oder wünschen weitere Informationen - nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

MBJS - Nadine Haase / Referentin Breitensport
Telefon: 0331 866 3745
E-Mail: Nadine.Haase(at)mbjs.brandenburg.de

LSB - Gerhard Wartenberg / Referent Breitensport
Telefon: 0331 971 9842
E-Mail: wartenberg(at)lsb-brandenburg.de

Weitere Informationen sowie die Bewerbungsunterlagen erhalten Sie unter http://lsb-brandenburg.de/gesucht-die-sportlichste-kommune-brandenburgs-2017/

Bianka Petereit, Referatsleiterin

Az: 305-02