Mitteilungen 06/2016, Seite 263, Nr. 118

Sparkassen-Finanzgruppe: 470 Mio. Euro für das Gemeinwohl im Jahr 2015

Die Sparkassen und ihre Verbundpartner förderten im vergangenen Jahr 2015 gemeinwohlorientierte Projekte mit 470 Mio. Euro. Darauf wies die Sparkassen-Finanzgruppe in einer aktuellen Presseinformation hin. Unterstützt werden beispielsweise soziale Projekte genauso wie Sportvereine, lokale Ausstellungen oder Bildungsinitiativen. Mit diesem vielfältigen Engagement ist die Sparkassen-Finanzgruppe auch im vergangenen Jahr ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht geworden, das seinesgleichen sucht.

„Die Sparkassen und ihre Verbundpartner sind ein verlässlicher Förderer gemeinnütziger Initiativen. Unsere Engagements wirken langfristig und richten sich dabei ganz konkret an die Bedürfnisse der Bürger in allen Regionen Deutschlands. Auch auf diese Weise tragen Sparkassen ein Stück weit dazu bei, den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft zu stabilisieren und weiter zu stärken“, so Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) bei der Vorlage der Zahlen zum Gemeinwohlengagement der Sparkassenfinanzgruppe im Jahr 2015.

Über das lokale und regionale Engagement hinaus werden auch bundesweite Projekte unterstützt. So fördert die Sparkassen-Finanzgruppe beispielsweise seit vielen Jahren junge Talente bei der Teilnahme am Musikwettbewerb „Jugend musiziert“ oder unterstützt begabte Sportlerinnen und Sportler an den 43 Eliteschulen des Sports.

Die Anzahl der Sparkassen-Stiftungen lag im vergangenen Jahr bei 748. Deren Gesamtkapital weist eine Summe von 2,4 Mrd. Euro auf. Rund 70,1 Mio. Euro wurden im vergangenen Jahr an Erträgen verwendet. Keine andere Unternehmensgruppe gründete in Deutschland so viele Stiftungen wie die Sparkassen-Finanzgruppe.

(Quelle: DStGB Aktuell 2316)

Az: 815-08