Mitteilungen 01/2015, Seite 19, Nr. 17

GEMA-Tarifänderung zum 1. Januar 2015 für Musiknutzungen außerhalb von Veranstaltungen

Mit Schreiben vom 9. Dezember 2014 hat die GEMA den Deutschen Städte- und Gemeindebund über Tarifänderungen zum Jahresbeginn 2015 informiert. Die Tarife für Musiknutzungen außerhalb von Veranstaltungen, insbesondere solche für sogenannte Hintergrundmusik, werden zum 1. Januar 2015 um 1,5 Prozent angehoben.

Das Schreiben wird nachfolgend im Wortlaut wiedergegeben:

„Anrede,
zwischen Ihnen und der GEMA besteht ein Gesamtvertrag. Sie und Ihre Mitglieder erhalten danach bei ordnungsgemäßer Meldung der Musikwiedergaben einen Gesamtvertragsnachlass in Höhe von 20 %. Heute möchten wir Sie über tarifliche Veränderungen für Musiknutzungen außerhalb von Veranstaltungen im kommenden Jahr 2015 informieren. Zu den Veranstaltungstarifen hatten wir Sie mit unserem letztjährigen Schreiben zur Tarifanpassung unterrichtet.

Die Tarife für Musiknutzungen außerhalb von Veranstaltungen, insbesondere diejenigen für sog. Hintergrundmusik, werden zum 1.1.2015 um 1,5 % angehoben. Die Anpassung entspricht damit der mit der Bundesvereinigung der Musikveranstalter e.V. (dem größtem Verband der Musiknutzer in Deutschland) vereinbarten Anhebung für diesen Nutzungsbereich.

Die jeweils aktuellen Vergütungssätze finden Sie auf unserer Internetseite unter

www.gema.de/Tarife.

(…)

Mit freundlichen Grüßen“

Anmerkung des Deutschen Städte- und Gemeindebundes:

Musiknutzungen außerhalb von Veranstaltungen werden etwa im Tarif U zur Hintergrundmusik mit Musikern sowie dem Tarif U-T für Musikaufführungen mit Musikern in Tanzlokalen (Discotheken) geregelt.

(Quelle: DStGB Aktuell 5114)

Az: 300-03