Jens Graf wird im Februar 2018 neuer Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg

Mit überwältigender Mehrheit, bereits im ersten Wahlgang, hat das Präsidium des kommunalen Spitzenverbandes der Städte, Gemeinden und der Ämter in seiner Sitzung am 16. Oktober 2017 in Luckenwalde Jens Graf zum neuen Geschäftsführer des Verbandes gewählt.
Graf wird damit Nachfolger von Geschäftsführer Karl-Ludwig Böttcher, der das Amt seit Februar 1994 innehat. Böttcher ist damit der dienstälteste Geschäftsführer eines kommunalen Spitzenverbandes der Städte und Gemeinden in Deutschland.
Jens Graf ist Volljurist und leistete bereits sein Referendariat beim Städte- und Gemeindebund Brandenburg ab. Gemeinsam mit Böttcher nahm er seine Tätigkeit beim Verband im Februar 1994, zunächst als Referent und später als Referatsleiter für Kommunalrecht, Stadtentwicklung und Baurecht auf. Graf betreute eine Reihe von Gremien des kommunalen Verbandes, so den Arbeitskreis der Bürgermeister großer und mittlerer Städte und den Arbeitskreis der ehrenamtlichen Bürgermeister.
Präsident Jann Jakobs, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Potsdam, stellte nach der Wahl durch das Präsidium der Mitgliederversammlung, in Anwesenheit einer Vielzahl prominenter Gäste, so der Präsidentin des Landtages Britta Stark und des Innenministers Karl-Heinz Schröter, das Ergebnis in Luckenwalde vor. Jakobs erläuterte, dass die eindeutige Entscheidung des Präsidiums auch von dem Gedanken getragen worden sei, Kontinuität zu sichern, aber auch neue Ansätze zu suchen. Präsident Jann Jakobs fügte hinzu, dass Jens Graf wie kaum jemand anders die kommunale Familie in Brandenburg und darüber hinaus kenne und ein vehementer Verfechter der kommunalen Selbstverwaltung sei. 
Graf ist auch Mitglied und einer der Berichterstatter in der Enquete-Kommission des Landtages Brandenburg "Zukunft ländlicher Regionen".
In seiner kurzen Vorstellungsrede sicherte Jens Graf zu, die hochgeschätzte überparteiliche Arbeitsweise von Karl-Ludwig Böttcher fortsetzen zu wollen.

(2141 Zeichen)

Druckversion