Familienministerin Golze startet 9. Landeswettbewerb für familien- und kinderfreundliche Gemeinden

Familienministerin Diana Golze hat heute zusammen mit dem Städte- und Gemeindebund Brandenburg den 9. Landeswettbewerb „Familien- und kinderfreundliche Gemeinde“ gestartet. Gesucht werden Orte, die gute Lebensbedingungen für Familien und Kinder schaffen. Kommunen können bis zum 18. Februar 2018 ihre Wettbewerbsbeiträge einreichen. Auf die Sieger warten Preisgelder in Höhe von insgesamt 76.700 Euro. Die Preisverleihung findet am 18. Mai 2018 in Potsdam statt.

Ministerin Golze sagte: „Mit dem Wettbewerb möchten wir familienfreundliche Maßnahmen der Kommunen würdigen. Natürlich hoffen wir, dass andere Gemeinden sich von ausgezeichneten Projekten inspirieren lassen und ebenfalls in Familienfreundlichkeit investieren. So wollen wir das kommunale Engagement für Familienfreundlichkeit insgesamt weiter stärken.“

Karl-Ludwig Böttcher, Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes, warb bei den Städten und Gemeinden, ihre Bewerbungen in Sachen Familienfreundlichkeit abzugeben: „Bereits die Teilnahme am Wettbewerb lohnt den Einsatz, weil sich Kommunen systematisch an Hand des Bewerbungsbogens mit verschiedenen Aspekten von Familienfreundlichkeit befassen und damit ihre eigene Arbeit reflektieren können. Wenn die Gemeinde am Ende mit einer Auszeichnung belohnt wird, ist die Freude über die Anerkennung immens.“

An dem Wettbewerb können sich alle Gemeinden des Landes Brandenburg beteiligen, nicht jedoch einzelne Ortsteile. Eine Jury wird die eingereichten Beiträge bewerten. Bewertungskriterien sind u.a. eine familien- und kinderorientierte Zielsetzung der Gemeindeentwicklung, soziale und kulturelle Infrastruktur sowie die Gestaltung des Wohnumfelds und die Förderung der Mobilität von Familien. Die Preisgelder sollen in den Gemeinden zweckgebunden für familienfreundliche Maßnahmen verwendet werden.

Der Wettbewerb wurde 1998 ins Leben gerufen und wird seit 2005 alle zwei Jahre ausgelobt. Insgesamt 76 Kommunen wurden bislang ausgezeichnet. Weitere Informationen zum Wettbewerb einschließlich der Bewerbungsunterlagen sind im Internet unter www.masgf.brandenburg.de/info/fkg  eingestellt.

download der gemeinsamen Pressemitteilung vom 15. Dezember 2017

Druckversion