Stellenausschreibung für eine/einen Mitarbeiter für das Sachgebiet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Sie wollen Ihre Fähigkeiten und Begabungen für die Stärkung der Kommunen einsetzen?

Der Städte- und Gemeindebund Brandenburg sucht unbefristet ab dem 1. September 2018

eine/einen Mitarbeiterin/er für das Sachgebiet Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 20 Stunden.

Dem Städte- und Gemeindebund Brandenburg als kommunalen Spitzenverband gehören Städte, Gemeinden und Ämter im Land Brandenburg mit zusammen fast 2,5 Millionen Einwohnern an. 

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung bei der Fortschreibung der Kommunikationsstrategie des Verbandes 
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes
  • Bearbeitung von Medienanfragen in Abstimmung mit der Geschäftsführung und den Fachreferaten
  • Redaktionelle Betreuung der Verbandszeitschrift, des Webauftrittes und anderer Kanäle, Erstellung von  Medienmitteilungen 
  • Vor- und Nachbereitung von Pressekonferenzen und Veranstaltungen
  • Mitwirkung an der Betreuung von Verbandsgremien und Organisation des Erfahrungsaustausches der Mitglieder
  • Beratung der brandenburgischen Städte, Gemeinden und Ämter

(Eine Änderung der Geschäftsverteilung bleibt vorbehalten.)

Unsere Anforderungen:

  • Mehrjährige redaktionelle Berufserfahrung im Bereich Medien oder Öffentlichkeitsarbeit
  • Fähigkeit, auch komplizierte Sachverhalte in Wort und Bild verständlich darzustellen sowie zu strategischem und konzeptionellem Denken
  • Social-Media Kenntnisse und Anwendungserfahrungen
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft, sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Freundliches Auftreten, hohe Sozialkompetenz und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen, Vorträgen und gelegentlicher Teilnahme an Sitzungen in den Abendstunden und am Wochenende
  • Sicherer Umgang mit den für die Aufgabe anzuwendenden einschlägigen Softwareprodukten sowie die Bereitschaft, moderne Arbeits- und Kommunikationsinstrumente zu nutzen
  • Überdurchschnittliches persönliches Engagement, Verantwortungsbereitschaft, hohe Flexibilität und Belastbarkeit sowie die Bereitschaft zur Fortbildung
  • Führerschein Klasse B
  • Hohe Identifikation mit der Selbstverwaltung der Städte, Gemeinden und Ämter

Wir bieten Ihnen:

  • Abwechslungsreiche Tätigkeit an einer Schnittstelle zwischen örtlicher Selbstverwaltung, Landesverwaltung und Landespolitik in einem kleinen motivierten Team mit viel Kontakt zu den Städten, Gemeinden und Ämtern im Land Brandenburg
  • Vergütung je nach Erfahrung und Qualifikation bis zur Entgeltgruppe E 10 des TVöD
  • Flexible Arbeitszeiten

Wir haben Sie angesprochen?

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf mit E-Mail-Adresse und Telefonnummer, Zeugniskopien etc.), Arbeitsproben sowie Vergütungsvorstellungen bis zum 1. Juli 2018 an den Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebund Brandenburg, Herrn Jens Graf, Stephensonstraße 4, 14482 Potsdam, gerne auch per E-Mail an geschaeftsfuehrung(at)stgb-brandenburg.de.

Bei Einsendungen per E-Mail sollten die Unterlagen als eine pdf-Datei mit nicht mehr als 4 MB beigefügt sein. In Papierform eingereichte Bewerbungsunterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt ist. Ihre Angaben werden für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet und nach Abschluss gelöscht bzw. vernichtet.

download Stellenausschreibung

 

 

 

 

Druckversion