Zum Start des Gute-Kita-Gesetzes im Land Brandenburg: Beitragsfreistellungen werden im Land Brandenburg zum Großteil auf dem Rücken der Städte und Gemeinden ausgetragen

(Potsdam) „Die Ausweitung der Beitragsfreistellungen durch das Gute-Kita-Gesetz wird in Brandenburg entgegen anderen Verlautbarungen zu einem großen Teil von den Städten und Gemeinden bezahlt,“ sagte Jens Graf, Geschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg. Nach Berechnungen des Städte- und Gemeindebundes Brandenburg kosten die Beitragsfreistellungen im landesweiten monatlichen Durchschnitt pro Kind 25,92 Euro. Das Land erstattet davon aus den Bundesmitteln des Gute-Kita-Gesetzes lediglich 12,50 €. Den Rest müssen die Kommunen aufbringen. Der Städte- und Gemeindebund hatte ermittelt, dass die Gemeinden mindestens 25,92 € pro Kind und Monat bräuchten, um die ausfallenden Beiträge vollständig zu kompensieren.“

Druckversion